Project Description

Tekla Aslanishvili

Scenes from Trial and Error

In ihrem Film Scenes from Trial and Error (2020) verfolgt und dokumentiert die Künstlerin Tekla Aslanishvili die endlosen Versuche, eine futuristische Smart City und einen Tiefseehafen zu entwickeln, die das kleine Fischerdorf Anaklia an der Küste des Schwarzen Meeres im Westen Georgiens umgestalten sollen. Der Dokumentarfilm untersucht die materiellen und sozialen Bedingungen, die sich aus den ehrgeizigen Infrastrukturinvestitionen ergeben, mit denen das Land in einen Handelskorridor für das spekulative Projekt der Neuen Seidenstraße verwandelt werden soll.

Durch die Erkundung der unbeholfenen Infrastrukturlandschaft und den damit verbundenen architektonischen Reibungen, die in den letzten zehn Jahren in Anaklia entstanden sind, beobachtet der Film, wie sich die Planungsstrategien und die operative Logik groß angelegter Infrastrukturinvestitionen, die die Fantasien eines technologisch gesteuerten, reibungslosen städtischen Lebens unweigerlich beinhalten, in einem Design von peripheren Geoengineering-Großprojekten manifestieren. Durch die künstlerisch-wissenschaftliche Zusammenarbeit mit internationalen Forschern positioniert sich der Film mit Distanz zu den tatsächlichen Ereignissen und spekuliert über mögliche Entwicklungsszenarien aus einer Zukunftsperspektive.

 

Ort: Kunstverein

Datum: 08.10.2021

Zeit: 17:00 Uhr