Project Description

Weltuntergangs-Workshop
mit Vera Drebusch & Florian Egermann

Der Weltuntergang ist da — oder?

Nicht nur der Klimawandel und die allgegenwärtige Corona-Pandemie zeigen Bruchstellen unserer gewohnten Ordnung. Aus einer abstrakten Bedrohung wird durch eine neu erstarkte Protest-Kultur (Fridays for Future) und soziale Einschränkungen (Covid-19) ein alltäglicher Untergangssplitter. Im Rahmen des Weltuntergangs-Workshops möchten wir uns über aktuelle und alternative Weltuntergänge austauschen, gemeinsam auf die Suche nach Potentialen begeben und Lösungsstrategien aushecken.

Wir haben uns als Künstlerduo die letzten Jahre intensiv mit „Preppern“ (Menschen, die sich auf den Weltuntergang vorbereiten) beschäftigt, und werden euch einleitend einen Einblick in unsere Recherche und künstlerische Praxis geben. Danach geht es ganz um *eure* individuellen Weltuntergänge: Wovon geht die Welt unter? Liegt im Untergang der einer Welt die Chance zu einer neuen, besseren? Und welches Wissen, welche Fähigkeiten habe ich eigentlich, die mir in einer post-apokalyptischen Welt helfen können? All diese Fragen und mehr wollen gemeinsam ausloten, diskutieren und auf einer kollaborativen Karte verorten: im Laufe des Workshops entsteht eine Weltuntergangs-Sammlung, die im Anschluss im Zeppelin-Museum präsentiert wird.

Ort: Der Workshop findet per Videokonferenz statt und ist auf 20 Personen beschränkt.

Wann: Der Workshop findet ONLINE am 08.10. von 10:00-12:00 Uhr statt.

Anmeldung: Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Anmeldung bis zum 05.10. unter:

Jetzt anmelden